Leben und Arbeiten in Saterland

Das Land der Moore

Die Gemeinde Saterland im nördlichen Landkreis Cloppenburg überzeugt durch die perfekte Kombination aus Natur, Kultur und Freizeit. Hier finden Familien alles, was sie zum täglichen Leben brauchen – und noch viel mehr.

Bitte nich wundern: Auf den schulischen Stundenplänen steht im Saterland das Fach Saterfriesisch. Ein seltenes Gut, denn hier im „Seelterlound", der kleinsten Sprachinsel Europas, sprechen nur rund 2.000 Menschen diesen besonderen Dialekt. Vier Grundschulen, eine Haupt- und Realschule und ein Gymnasium befinden sich im Umkreis. Die nahegelegene Elisabethschule in der Nachbargemeinde Friesoythe sorgt für Kinder mit Förderbedarf. Auf die rund 14.000 Saterländerinnen und Saterländer kommen außerdem sieben Kindertagesstätten und Kindergärten. Die kleine Gemeinde hat alles, was für den täglichen Bedarf vonnöten ist. Supermärkte, Apotheken und Arztpraxen befinden sich ebenfalls direkt vor Ort.

Dass Familien im Landkreis Cloppenburg willkommen sind, zeigt sich nicht zuletzt an einer Initiative des örtlichen Bildungswerks: Mit kostenfreien Beratungs- und Hilfsangeboten steht das Projekt Famos – "Familien optimal stützen" – im gesamten Landkreis Familien und Alleinerziehende zur Seite. Regelmäßige Sprechstunden finden im Saterländer Rathaus statt. Ergänzt wird das Angebot durch eine vielfältige kommunale Kinder- und Jugendarbeit und den offenen Jugendtreff in Ramsloh. Bei freien Sportangeboten und Vereinen in Ramsloh und Scharrel toben sich Kinder ab neun Jahren nach Herzenslust aus. Auch im örtlichen Freizeitbad mit Wasserrutsche und Sprungtürmen lässt sich so mancher Nachmittag verbringen.

Übrigens: Nicht nur Familienfreundlichkeit, sondern auch Wirtschaftskraft schreiben die Saterländer groß. Zahlreiche, überregional vernetzte Unternehmen sind hier angesiedelt. Den Schwerpunkt bilden die Branchen Maschinen- und Metallbau, Baugewerbe und Handwerk. Der Hafen ist Anlaufpunkt für Unternehmen für Futter- oder Düngemittel, Mineralöle und Baustoffe Am Küstenkanal liegt zudem der Gewerbepark C-Port. Strategisch günstig zwischen den Bundesstraßen B72 und B401 gelegen, ist die Gemeinde auch für Pendler der ideale Wohnort. Das Rufbussystem moobil+ und ein ausgedehntes Radwegenetz ergänzen den Personennahverkehr.

Auch in der Freizeit lässt sich die Region gut mit dem Fahrrad erkunden. Zahlreiche Ausflugsziele liegen rund um den Ortskern. Im Zentrum vieler Aktivitäten: das Moor. Hier erkundet man mit der Moorbahn Seelter Foonkieker die einzigartige Landschaft und radelt die Moor-Erlebnisroute oder die Deutsche Fehnroute entlang. Wer mehr über die Naturschutzgebiete Esterweger Dose und Imkehörne erfahren will, ist im Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn goldrichtig.

Dank der Paddel- und Pedalstation in Strücklingen ist der Spaß auf dem Wasser ebenfalls garantiert. Sie schließt die Radrouten an die Flüsse und Kanäle an und wird so zur Schnittstelle zwischen Wasser und Land. Apropos Wasser: Am Hollener See lässt sich am Wochenende herrlich entspannen. Im Sommer beaufsichtigt die DLRG den Badestrand, ein Kiosk sorgt fürs leibliche Wohl. Wer sportlich aktiv sein möchte, leiht sich hier Beachvolleyball-Ausrüstung aus. Der nahegelegene Zeltplatz mit Grillhütte ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche. Das angrenzende Wäldchen steht bei Spaziergängern und Wanderern hoch im Kurs.

Das Land der Moore

Daten & Fakten

Einwohner 1
14.089 Einwohner
Einwohner nach Geschlecht
weiblich
männlich
Altersstruktur
unter 18 Jahre
18–25 Jahre
25–45 Jahre
45–65 Jahre
über 65 Jahre
Beschäftigte 2
5.610 Beschäftigte
Beschäftigte nach Geschlecht
weiblich
männlich
Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten
Land- und Forstwirtschaft
Produzierendes Gewerbe
Handel-, Gastgewerbe, Verkehr
Dienstleistungen
Quellen:
1
LSN Stand: 30.09.2021
2
LSN Stand: 30.06.2021
Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.