Eine Freude für den Gaumen 

Eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Oldenburger Münsterland

© Foto Hölzen GmbH

Endlose Erdbeer- und Spargelfelder, kleine Hofläden mit hausgemachten Leckereien und vorzügliche Wildgerichte machen das Oldenburger Münsterland zu einem Mekka für Genießer.

Selbstverständlich können Sie hier auch deftigen Grünkohl probieren, sich bei einer Führung in die Geheimnisse der Whisky-Destillerie einführen lassen oder mehr über die Herkunft des traditionsreichen Kilmerstutens erfahren.

Frühling im Oldenburger Münsterland

Vom Feld frisch auf den Teller

Direkt aus der Region

© hlphoto / iStockphoto

Regionaler Spargel ist Trumpf. In zahlreichen Restaurants ist er von April bis Ende Juni auf der Speisekarte zu finden: klassisch mit Schinken und jungen Kartoffeln genauso wie in modernen Variationen, à la carte oder vom Buffet. Am Freitag vor Muttertag findet traditionell das große „Oldenburger Münsterland Spargelessen" statt. Zahlreiche Restaurants bieten zum Aktionspreis vielfältige Variationen der edlen Stange an. Weitere Informationen zum diesjährigen Spargelessen finden Sie hier.

„Leicht rauchig wird er sein. Das passt zu unserer Moorregion. Mein Anspruch ist nicht, andere zu kopieren. Ich will vielmehr die besonderen klimatischen Bedingungen der Region einfließen lassen und so ein Unikat schaffen."
Jens Lübbehusen über den einzigartigen Whiskey, den er in seiner Destillerie in Emstek kreiert.

Zwischendurch einkehren

Gastlichkeit in einer grünen Region

Bodenständig und herzhaft

Rezepte aus dem Oldenburger Münsterland