Es schneit

Das OM im Winter

Wer kennt ihn nicht, den Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren. Ausgelassen, wild und ansteckend freuen sich Madita und ihre kleine Schwester Lisabet. Und mal ehrlich: Geht es uns Erwachsenen nicht genauso? Auch ohne Schneeballschlacht versprüht der erste Schnee einen ganz besonderen Zauber. 

Silhouetten verschmelzen, die Landschaft zeigt sich in neuem Gesicht. Frische Spuren verraten, wer schon vor uns im Garten war. Das Eichhörnchen hat sich am Vogelhaus bedient, die Amsel beim Abflug Schwingenabdrücke hinterlassen. Und siehe da, die Rehe haben einen neuen Durchschlupf gefunden. Die Schneestille stimmt uns gnädig, wir beschließen auch ihnen ein Mahl aus Kastanien zu richten.

BESINNLICH Gerade kleine Weihnachtsmärkte sind besonders stimmungsvoll.

Und ohne Schnee? Auch dann hat der Winter seinen Reiz! Laublose Bäume und Sträucher lassen durchblicken, was im Sommer verborgen ist. Die kalte Luft macht Lust auf deftige Speisen – endlich schmecken wieder Eintöpfe. Und natürlich der Grünkohl. Am besten nach einem langen Spaziergang. Und danach lassen wir den Tag in geselliger Runde am Ofen ausklingen.

Zum Sehen und Hören

Beim gemeinsamen Singen tankt die Seele auf. In der Vorweihnachtszeit treffen sich Menschen in vielen Orten der Region zum Adventssingen. Ob auf Weihnachtsmärkten oder in der Kirche, ob a capella oder mit instrumentaler Unterstützung – jede:r ist herzlich willkommen. 

Gruselige Mythen und Sagen – Ulrike Hake-Tönjes schlüpft in die Rolle der Visbeker Magd und stimmt bei der Gästeführung „Raue Nächte mit ­Geeske" auf den Jahreswechsel ein. Sie erzählt, warum die Visbeker Braut „zum Teufel fuhr" und vieles mehr.

Zum Mitmachen

Bereit für ein Abenteuer im „Bunker"? So heißt einer von drei Abenteuerräumen von „Team Escape Cloppenburg". Spannende Rätsel warten hier auf Familien mit Kindern bzw. Jugendlichen ab 12 Jahren, Freundesgruppen oder Firmen. 

Mit dem OSC Damme auf Mountainbike-Tour sonntags durch die Dammer Berge – Gäste sind willkommen. Ein Helm ist Pflicht, das Rad muss in Schuss sein. Und selbstverständlich dürfen nur die vorgegebenen Routen befahren werden.

Zum Ausprobieren

Automatische Zeitnahme mit der HasetalRunning-App, fast wie beim Remmers-Hasetal-Marathon. Die 8-Kilometer-Runde entlang der Hase ist ideal für Läufer:innen, macht aber auch beim Walken und auf dem Rad Spaß. Wer mag, lädt seine die eigene Zeit in die Bestenliste hoch. 

Die spinnen, die Vechtaer:innen – und manchmal schmieden sie auch Helme. Die ­Mittelalterkurse im Museum Vechta vermitteln alte Handwerkskunst, vom Spinnen bis zum Kettenflechten. Wie wäre es mit einem besonderen Armband?

Zum Genießen

Fehlt noch Bio-Käse für den Sonntagsbrunch? ­Regionale Lebensmittel gibt's in vielen Hofläden der Region. An der Milchtankstelle Saterland ­sogar 24/7 zur Selbstbedienung am Verkaufsautomaten.

Zimt, Glühwein und Schmalz­kuchen – ein ganz besonderer Duft liegt in der Luft. Zum Beispiel beim traditionellen ­Nikolausmarkt im Museumsdorf Cloppenburg.

Für die Kids

Bitte anfassen! Im Industriemuseum Lohne dürfen Kinder selbst ausprobieren, wie Technik funktioniert. Im Ausstellungsraum „Technik für Kinder", an Forschungstagen und für Kindergeburtstage gibt's ein besonderes Programm. 

Über den Wolken – und doch in Damme. Seit 2012 steht eine Transall auf dem Flugplatz in Damme. Das riesige Verkehrsflugzeug kann jederzeit von außen besichtigt werden.