Stadtmuseum Damme

Wer das Stadtmuseum freilich durch den Haupteingang betritt, dessen Blicke fallen ganz unmissverständlich auf die Exponate zum über 400jährigen Dammer Carneval,
der für das hiesige Selbstverständnis unentbehrlich ist. Immerhin bietet die Stadt den größten Straßencarneval Norddeutschlands.

In einer anderen Abteilung steht eine Sensation am Anfang: 6600 Jahre ist der älteste Bohlen- und Pfahlweg der Welt, der natürlich durchs Moor auf das höher gelegene Damme zuführte und damit den Ortsnamen „auf dem Damme" erklärt. Aber auch die „Hünensteine" oder Großsteingräber aus der Steinzeit sowie der bronze- und eisenzeitliche Friedhof auf dem Mahnenberg sind dort dokumentiert. 2500 Jahre alte Leichenbrandreste mit der Orginalurne führen die Überbleibsel eines Dammer Vorfahren vor Augen.

Anschließend geht es in die Dammer Tiefen bis zu 280 m. Eine Abbaukammer aus dem Eisenerzbergbau kann mit vielen weiteren Ausstellungsgegenständen anschaulich dieses wichtige Kapitel Dammer Geschichte vermitteln. Denn eine rasante Entwicklung der Stadt nach dem letzten Weltkrieg setzte durch den Bergbau ein. Eine Menge Fossilien aus dem heute nicht mehr zugänglichen Bergwerk künden von der Herkunft und Entstehung des Eisenerzes im Meer vor 90 Millionen Jahren.

Zahlreiche Werke der Regionalliteratur, insbesondere zu Themen aller bisherigen Sonderausstellungen, erhalten Sie außerdem günstig im Dammer Stadtmuseum. 

Weitere Informationen

Gruppenführungen zu 10 € gibt es übrigens nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 05491 4622 bzw. w.friemerding@web.de) auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Öffnungszeiten

Jeden Mittwoch und Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Preise

Einen Euro kostet der Eintritt für Erwachsene, für Kinder ist er frei.

Kontakt

Stadtmuseum Damme
Lindenstraße 20
49401 Damme
Region: Erholungsgebiet Dammer Berge
Telefon: +4954914622
stadtmuseum.damme@outlook.de
www.heimatverein-damme.de

powered by webEdition CMS