Neuenkirchen-Vörden

Um die Wurst …

Landkreis Vechta
Einwohner 8.392
Fläche 91 km²
Die zu Beginn der neunziger Jahre durch einen Zusammenschluss der Gemeinden Neuenkirchen und Vörden sowie der Orte Hinnenkamp und Hörsten entstandene Gemeinde Neuenkirchen-Vörden bildet den südlichsten Teil des Oldenburger Münsterlandes. Ein besonderes Highlight ist das Schlachtereimuseum in Vörden, das den Stand von 1925 „eingefroren" hat. Historische Ladentheken werden hier ebenso gezeigt wie Räucherkammer, Kühlräume und Wurstküche.

Sehenswürdigkeiten
Ackerbürgerhaus mit Schlachtereimuseum, Osnabrücker Str. 34, 49434 Neuenkirchen-Vörden
Kulturbahnhof, Bahnhofstr. 22, 49434 Neuenkirchen-Vörden

Info

www.neuenkirchen-voerden.de