Lokschuppen mit Wasserturm

Das Anfang des 20. Jahrhunderts erstellte Bauwerk hat eine Ziegelsteinziersetzung im Wechsel mit Putzflächen. Im ursprünglich fast doppelt so langen Gebäude waren bis etwa 1970 Dampflokomotiven untergebracht und der Wasserturm speiste die auf dem Bahnhofsgelände stehenden Wasserzapfstellen. Einen Wasserturm gleicher Bauart gab es noch in Westerstede.
Heute befindet sich im Gebäude ein Jugendzentrum.

Etwa 200 m südlich davon befand sich das Empfangsgebäude des Bahnhofs. Dieses war fast baugleich mit dem des ehemaligen in Dinklage.

Kontakt

Lokschuppen mit Wasserturm
Barßeler Straße 2A
26169 Friesoythe
Region: Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre
Telefon: (0 44 91) 92 93-0