Cloppenburger Radtour

1. Tag

Nach individueller Anreise nach Cloppenburg haben Sie Zeit das Museumsdorf in Cloppenburg, ein altes Dorf mit mehr als 50 Gebäuden voller Geschichte und Geschichten, zu erkunden. Das Amtsgericht im Stadtpark, sowie die Burgruine sind einen Radelstopp wert.

 

2. Tag
Cloppenburg - Löningen (46 km)
Zunächst führt die Route zur Burgmannsstadt Quakenbrück. Die reizvolle Altstadt mit vielen Fachwerkbauten lädt zum Verweilen ein. Die Endstation des Tages ist Löningen im Hasetal.

 

3. Tag
Löningen - Augustendorf (40 km)
Mehrere Großsteingräber an der Strecke zeugen von der frühen Besiedlung der Geest. Durch Wiesen und Wälder gelangen Sie nach  Augustendorf.

 

4. Tag
Augustendorf - Barßel (46 km)
Nach dem Verlassen der Geest gelangen Sie in das Moorgebiet des Saterlandes, der "kleinsten Sprachinsel" in Europa. Hier sprechen noch etwa 1.500 Menschen das "Saterfriesische". Entlang des Elisabethfehnkanals erreichen Sie das Moor- und Fehnmuseum in Elisabethfehn. Etappenziel ist Barßel.

 

5. Tag
Barßel - Thülsfelder Talsperre (35 km)
Kanäle begleiten Sie auf dem Weg in die Schmiedestadt Friesoythe. Durch das Soestetal gelangen Sie zum Tier- und Freizeitpark Thüle. Ein paar Kilometer liegt die Thülsfelder Talsperre vor Ihnen, die mit ihren buchtenreichen Ufern an eine nordische Schärenlandschaft erinnert. Direkt an der Talsperre finden Sie den Kletterwald Nord, der zu einem kleinen Abenteuer neben dem Radfahren einlädt.

 

6. Tag
Thülsfelder Talsperre - Cloppenburg (20 km)
Nach der Fahrt durch große Waldgebiete erreichen Sie das Feriendorf Dwergte. Hier lohnt ein Abstecher zum Waldlehr- und Erlebnispfad "Dwergter Sand" oder zum Moorlehrpfad "Molberger Dose". Durch das Soestetal gelangen Sie wieder nach Cloppenburg zurück.

  • 188,7km

  • 12,34h

  • Eschstraße 29, 49661 Cloppenburg

Downloads