Bioenergiedorf Lüsche

Seit 2010 erfolgt in Lüsche die Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien zur Nutzung vor Ort. Vier Biogasanlagen und ein weiteres Blockheizkraftwerk erzeugen Strom und liefern ca. 80 Prozent der Wärmeversorgung. Über ein etwa 14 Kilometer langes Fernwärmenetz werden über 160 Haushalte, öffentliche Gebäude wie die Grundschule, das Feuerwehrhaus, die Sporthalle, das Sportlerheim des ortsansässigen Fußballvereines, landwirtschaftliche Betriebe wie Hähnchen-, Geflügel- und Ferkelaufzuchtställe versorgt. Die Ortschaft Lüsche wird somit mit ca. 7 Millionen Kilowattstunden Wärme versorgt. Diese Menge entspricht etwa 650.000 Liter Heizöl und erspart der Atmosphäre jährlich 2.000 Tonnen CO2. Mit Mais- und Graspflanzensilage, die auf ca. 1.000 Hektar in der näheren Umgebung angebaut werden, können die Biogasanlagen beschickt werden und liefern so die benötigte Energie. Bei den landwirtschaftlichen Betrieben handelt es sich um reine Familienbetriebe, die außerdem Kartoffeln und Getreide anbauen. Zusätzliche Stromlieferanten für die Ortschaft Lüsche sind zwei Windkraft- und mehrere Photovoltaikanlagen. Die Stromversorgung für die Ortschaft Lüsche durch die Biogas-, Photovoltaikanlagen und Windkrafträder liegen somit weit über 100 Prozent. In der Ortschaft Lüsche leben zur Zeit 940 Einwohner (Stand 1. Dezember 2016). Über 300 Arbeitsplätze werden von Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben vor Ort angeboten.

Weitere Informationen

Energie-Erlebnis-Führungen auf Anfrage

Kontakt

Bioenergiedorf Lüsche
Am Osterberg 39
49456 Bakum-Lüsche
Region: Ausflugsregion Nordkreis Vechta