Von der Quelle bis zur Mündung

1. Tag: Individuelle Anreise nach Melle

Individuelle Anreise nach Melle. Begrüßung, Zimmereinweisung in einem Mittelklassehotel. Den Nachmittag gestalten Sie frei. Abends erwartet Sie ein 3-Gang-Menü.

 

2. Tag: Melle - Osnabrück (ca. 50 km)

Nach dem Frühstück starten Sie ihre Radtour mit den Elektrorädern über den idyllischen, so genannten Quellenweg. An der Hauptquelle können Sie das sprudelnde Hasewasser mit Ihren Händen schöpfen und kosten. In Melle-Gesmold besichtigen Sie ein Naturschauspiel, welches es insgesamt weltweit nur dreimal gibt, die Bifurkation. Der Fluss teilt sich und wendet sich in ebener Landschaft zwei verschiedenen Stromgebieten zu. Ihr Gepäck wird täglich durch den Hase-Ems-Gepäckservice weiterbefördert.

 

3. Tag: Osnabrück - Bersenbrück (ca. 55 km)

Heute verlassen Sie die Stadt des Westfälischen Friedens und radeln entlang der Hase nach Bramsche. Hier bietet sich ein Besuch des Tuchmachermuseums an. Ganz entspannt werden Sie am späten Nachmittag Bersenbrück erreichen.

 

4. Tag: Bersenbrück - Löningen (ca. 55 km)

Nach dem Frühstück gehen Sie auf Entdeckungsfahrt durch das Artland. Die Landschaft, früher ein großes Schmelzwasserbecken, stellt heute prächtiges Ackerland dar. Wo immer Sie sich gerade befinden, sieht man am Horizont gleichzeitig die hervorragenden prächtigen Giebel mehrerer, einzeln gelegener Bauernhöfe.

 

5. Tag: Löningen - Meppen (ca. 45 km)

Nach einem ausgiegigen Frühstück starten Sie Ihre letzte Radetappe durch das Emsland. Haselünne ist immer einen Besuch wert. Drei namhafte Kornbrennereien (Berentzen, Rosche, Heydt) haben sich hier vor langer Zeit angesiedelt und stellen "Hochprozentiges" her. In der Kreisstadt Meppen mündet die Hase in die Ems und hier endet leider auch ihre Radtour. Nach diesen entspannten und zugleich erlebnisreichen und erholsamen Tagen, treten Sie entweder von Meppen aus die Heimreise an. Alternativ bringen wir Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Reise zurück (ab 4 Personen). Alternativ haben Sie die Möglichkeit mit der Bahn zurück zu fahren.

  • 200,9km

  • 26,46h

Downloads

powered by webEdition CMS