Heidesee-Route

Der 10 ha große Naturbadsee wurde von der Gemeinde Holdorf zu einem attraktiven Freizeit- und Erholungszentrum ausgebaut (bei weitgehender Naturierung). Mit seinem klaren Wasser, schattigem Buschwerk und einem unterteilten Badebereich für Schwimmer und Nichtschwimmer inkl. Liegewiesen, ist der Heidesee ein idealer Bade- und Erholungssee für die ganze Familie. Außerdem passieren Sie auf dieser Route zahlreiche charmante Ortschaften.

Startpunkt: Heidesee in Holdorf, Zum Heidesee 46, 49451 Holdorf

Sehenswertes:

Heidesee in Holdorf: 10 ha großer und bis zu 15 m tiefer Naturbadesee mit weißem Sandstrand und ausgezeichneter Wasserqualität; barrierefreier Zugang

Fladderlohausen: Ortsteil mit unter Denkmalschutz stehendem Heuerhaus von Lehmden (1 H. 19 Jh. / 1994 restauriert)

Ev.-luth. Christuskirche: erb. 1935/36 in Fladderlohausen

Rundweg „Baum & Natur“: Lehrpfad beim Wasserwerk Holdorf (OOWV) zur Erkundung der Wechselwirkung zwischen Wald und Wasserqualität, Obstbaumallee, Allee „Baum des Jahres“

Landwirtschaft zum Anfassen (RUBA e.V.): Lernstandort Hof Heil (seit 2008)

Langwege: Ortschaft in Dinklage, die erstmals 1402 urkundlich erwähnt wurde

Gut Ihorst mit Barockkapelle: Zufahrt über eine alte unter Denkmalschutz stehende Eichenallee. Guthaus erb. 1560, barocke Umgestaltung von 1697; Barockkapelle von 1747. Das Gut mit seinen 350 ha befindet sich seit dem Jahre 1882 im Besitz der Familie des Grafen von Spee

Holdorfer Ortskern mit Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul: Von Hilger Hertel in dem älteren neugotischen Stil errichtet und am 18.11.1958 feierlich eingeweiht; Altarkreuz mit spätmittelalterlichem Kruzifixus (1520/1525)

  • 26,0km

  • 1,43h

Downloads