Dörfer erleben - Rund um Visbek

Wir lassen unsere Räder am Rathaus von VISBEK noch kurz stehen und reisen im ArchäoVisbek in die Vergangenheit (bitte Öffnungszeiten beachten). Grabungsfunde aus der Zeit von 3.000 v. Chr. bis in die jüngere Vergangenheit dokumentieren die kontinuierliche Besiedlung und den Fortschritt im Handwerk. Das archäologisch-historische Informationszentrum beherbergt gleichzeitig die Archiv- und Arbeitsräume des Heimatvereins.

Wir schwingen uns aufs Rad und fahren an der idyllisch gelegenen Twillbäke entlang. Der Geestbach ist von Laubwäldern, Röhricht, Heideflächen und Feuchtgrünländern gesäumt. Durch WÖSTDÖLLEN kommen wir nach NORDDÖLLEN, wo wir an einem Rastplatz am Teich pausieren. Im Norden der Bauerschaft kreuzen sich die mittelalterlichen Fernstraßen Pickerweg und Reuterweg.

An einem Erlenbruchwald vorbei erreichen wir ASTRUP (1985 Silbermedaille), mit seinen zahlreichenalten Bauernfachwerkhäusern. In denausgedehnten Obstfeldern in HAGSTEDT (1983 Goldmedaille) halten wir am Wegekreuz unterder über 100 Jahre alten Trauerbuche kurz inne. In HALTER (1973 Silbermedaille) ist das Dorfgemeinschaftshaus besonders sehenswert. Entlang einer Wallhecke, vorbei an eindrucksvollen Bauernhöfen radeln wir nach ERLTE (1975 Goldmedaille), wo wir einen der schönen Rastplätze zur Pause nutzen.

Durch Wiesen und Felder erreichen wir bald VISBEK. Wir besichtigendie katholische Pfarrkirche St. Vitus, die von 1872 bis 1876 im neu gotischen Stil erbaut wurde. Auf der Rückseite steht das Denkmal Abt Gerbert Castus. Es erinnert an den „Apostel des Oldenburger Münsterlandes“, der von hier aus um 800 n. Chr. die Christianisierungin der Region einleitete.

ABSTECHER

  • Naturschutzgebiet Herrenholz
  • Forellenfarm Auetal
  • Hofkäserei Michelbrand
  • Obsthof Bergmann
  • Visbeker Mühlen
  • 22,7km

  • 1,31h

  • Hinter dem Rathaus Visbek, Rathausplatz 1 (Zufahrt über Rechterfelder Straße bei der LZO) oder Parkplätze in der Rue de Pontvallain

Downloads