Das große Sambafestival kommt ins Oldenburger Münsterland.

Die Gemeinde Essen wird für ein Wochenende Hochburg der Sambafreunde aus ganz Deutschland. Die Samabanale findet seit 2010 in Badbergen statt und wechselt nun nach Essen.

Am 8. und 9. Juni werden 300 Trommler aus Deutschland, Tschechien und den Niederlanden auf dem Gelände des Essener Zeltplatzes erwartet. Was als kleines Treffen befreundeter Sambagruppen begann, ist mittlerweile in der Sambaszene fest etabliert.
"Der Zeltplatz in Essen ist ideal für die Sambanale", sagt Birgit Schmitz, die zusammen mit Carsten Mohring die Veranstaltung von Anfang an organisiert. "Die gesamte Infrastruktur des Platzes ist für uns ein großer Schritt nach vorne", so Schmitz weiter.

Der Samstag der Sambanale steht ganz im Zeichen der Workshops. Workshopleiter, die sogenannten Mestres, kommen aus ganz Europa und studieren mit den Teilnehmenden die neuesten Grooves der verschiedenen Sambastile aus Brasilien ein. "Die Workshops finden nun alle in der Essener Oberschule statt, die vom Zeltplatz fußläufig zu erreichen ist", freut sich Carsten Mohring. "Die Gemeinde Essen ist sehr kooperativ, dafür sind wir sehr dankbar."

Am Samstagabend wird dann gefeiert. "Wir haben ein paar Highlights geplant, die aber noch nicht verraten werden", erzählt Mohring schmunzelnd. Am Sonntag präsentieren sich dann teilnehmende Sambagruppen auf dem Campingplatz der Hasehelden im unlandweg 9 der Öffentlichkeit. Wie schon in den vergangenen Jahren ist ein kulinarisches Angebot natürlich vorhanden.

Die Macher rechnen mit großem Zuspruch und schon jetzt haben sich Sambagruppen und auch einzelne Sambaspieler angemeldet. Auf dem neuen Gelände wird einiges anders, aber das ist eine große Chance etwas Neues auszuprobieren. "Das wird eine tolle Sambanale", freuen sich Schmitz und Mohring. Mehr Infos gibt es unter Die Gemeinde Essen wird für ein Wochenende Hochburg der Sambafreunde aus ganz Deutschland.

Die Samabanale findet seit 2010 in Badbergen statt und wechselt nun nach Essen. Am 8. und 9. Juni werden 300 Trommler aus Deutschland, Tschechien und den Niederlanden auf dem Gelände des Essener Zeltplatzes erwartet. Was als kleines Treffen befreundeter Sambagruppen begann, ist mittlerweile in der Sambaszene fest etabliert.
"Der Zeltplatz in Essen ist ideal für die Sambanale", sagt Birgit Schmitz, die zusammen mit Carsten Mohring die Veranstaltung von Anfang an organisiert. "Die gesamte Infrastruktur des Platzes ist für uns ein großer Schritt nach vorne", so Schmitz weiter.
Der Samstag der Sambanale steht ganz im Zeichen der Workshops. Workshopleiter, die sogenannten Mestres, kommen aus ganz Europa und studieren mit den Teilnehmenden die neuesten Grooves der verschiedenen Sambastile aus Brasilien ein. "Die Workshops finden nun alle in der Essener Oberschule statt, die vom Zeltplatz fußläufig zu erreichen ist", freut sich Carsten Mohring. "Die Gemeinde Essen ist sehr kooperativ, dafür sind wir sehr dankbar."

Am Samstagabend wird dann gefeiert. "Wir haben ein paar Highlights geplant, die aber noch nicht verraten werden", erzählt Mohring schmunzelnd. Am Sonntag präsentieren sich dann teilnehmende Sambagruppen auf dem Campingplatz der Hasehelden im unlandweg 9 der Öffentlichkeit. Wie schon in den vergangenen Jahren ist ein kulinarisches Angebot natürlich vorhanden. Die Macher rechnen mit großem Zuspruch und schon jetzt haben sich Sambagruppen und auch einzelne Sambaspieler angemeldet. Auf dem neuen Gelände wird einiges anders, aber das ist eine große Chance etwas Neues auszuprobieren. "Das wird eine tolle Sambanale", freuen sich Schmitz und Mohring. Mehr Infos gibt es unter www.sambanale.com..

Sa, 8. Juni 2024

Sa, 8. Juni 2024

So, 9. Juni 2024

Zeltplatz in Essen
Unlandweg 9
49632 Essen

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.