Ragnarök Fight Night - Boxturnier in Ramsloh

In der Sporthalle Ramsloh an der Schulstraße werden bald die Fäuste fliegen. Der Verein "Box Olymp (BO) Saterland" richtet am Samstag, 20. April erstmals ein eigenes Boxturnier aus.

"Es wird für uns eine Premiere werden. Wir organisieren eine Mixed-Fight-Gala, in der sich Box- und Kickbox-Kämpfe abwechseln", sagt Vorsitzender Johannes Lüken mit Blick auf den Wettkampftag. Unterstützt wird das Boxturnier durch die Armbar Akademie, Cloppenburg.

Es werden 15 Kämpfe im Amateurbereich und ein Profi-K1-Kampf ausgetragen. Höhepunkt der sportlichen Veranstaltung im Saterland ist sicherlich der Auftritt von Alexander Wesner aus Emstek. Er ist nicht nur Mittelgewichts-Titelträger in der German MMA Championship (GMC), sondern auch als Kickboxer im K-1 erfolgreich. In dieser Art des Kampfes wird Wesner in der Halle an der Ramsloher Schulstraße seinen Titel verteidigen.

Er bestreitet bei der Ragnarök Fightnight von Box-Olymp (BO) Saterland den Hauptkampf. „Allerdings steht der Gegner noch nicht fest. Er wird aus dem Norddeutschen Raum kommen und noch durch den Verband festgelegt", sagt Vorsitzender Lüken. Die Zuschauer können sich auf einen spannenden Kampf freuen, denn wenn Wesner in den Ring steigt, gibt es atemberaubende Tritte zu sehen. Er kann viel austeilen, aber auch einstecken.

Einen der Faustkämpfe vor dem Titelfight wird Anton Neumann bestreiten. Das 21-jährige Saterländer Boxtalent hatte wegen seinen Studiums der Wirtschaftsinformatik in Oldenburg eine Kampfpause eingelegt. Anton boxt seit seinem zehnten Lebensjahr und kann bisher zahlreiche Erfolge im Ring aufweisen. Im Jahr 2016 wurde er beispielsweise Niedersächsischer Landesmeister. "Ich freue mich schon auf mein Comeback und habe mich gut vorbereitet!", sagt Neumann. Voller Hoffnung sind auch seine beiden Trainer Alexander Gorodilov (B-Lizenz) und Johannes Neumann (C-Lizenz).

Für den Box Olymp Saterland werden an diesem Tag neben Neumann weitere sieben Kämpfer die Boxhandschuhe schnüren. "Wir hoffen auf viele Siege", so die beiden Tainer.

Auf viele Zuschauer hofft dagegen Vorsitzender Johannes Lüken. Für die ist am 20. April ein Einlass ab 15:00 Uhr vorgesehen, ab 16:05 Uhr soll gekämpft werden, wobei der Hauptkampf auf 19:30 Uhr angesetzt ist. Und für das leibliche Wohl der Zuschauer soll es so ziemlich alles geben, was Kampfsportler in der Zeit vor dem offiziellen Wiegen verschmähen müssen. Die Ragnarök im Titel der Veranstaltung ist übrigens in der Nordischen Mythologie die Sage vom Kampf der Götter und Riesen, der dazu führt, dass die Welt untergeht.

Sa, 20. April 2024

16:05 Uhr

Sporthalle Ramsloh
Schulstraße 5
26683 Saterland, Ramsloh

15 Euro

Veranstalter

Box Olymp Saterland e.V.

Schulstraße 7a
26683 Saterland, Ramsloh
E-Mail: verwaltung@box-olymp.de
Zur Website des Veranstalters

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.

Noch mehr erleben

Diese Veranstaltungen könnten Ihnen auch gefallen