Weltweit

Zum Studium in alle Welt

Vechta > Tansania
Im Rahmen des InSPiRE-Projekts können Studierende aus Vechta für einen Studien- oder Praktikumsaufenthalt an den Viktoria Lake in Mwanza. Wer Swahili und Englisch spricht, wird von der St. Augustine University herzlich aufgenommen. Und wer es lernen will, kann vor
seinem Tansania-Austausch Kurse im Sprachzentrum der Universität belegen.

Vechta > Ecuador
Von Norddeutschland nach ­Ecuador: Mit einem Stipendium ist das ­möglich. Die 1986 gegründete Universidad Tecnica del Norte pflegt eine Partnerschaft mit der Universität Vechta. Dort kann man
zwischen fünf an den Bedürfnissen der
Region orientierten Fakultäten wählen. Studiensprachen sind Englisch und Spanisch.

Vechta > China
Im mittleren Osten Chinas liegt Huainan. Lehramtsstudierende aus ­Vechta können an der Huainan Normal University ein Auslandssemester ­absolvieren. Wichtigste Voraussetzung sind zumindest Grund­kenntnisse der chinesischen Sprache. Austauschstudenten aus dem Reich der Mitte helfen gern mit ersten Informationen.

Vechta > Brasilien
Die brasilianischen Studienstrukturen ermöglichen es, im ­Austauschprogramm mit der Pontificia Universidade Catolica do Rio Grande do Sul in Porto Alegre ­Studium und Praktikum in nur einem Semester zu verbinden. So kann man das aka­demische Leben Brasiliens kennen­lernen und daneben im Praktikum in eine etwas andere Welt ­eintauchen.

Vechta > Aserbaidschan
Rund 4.000 Kilometer sind es vom Oldenburger Münsterland bis nach Baku am Kaspischen Meer. In der Hauptstadt von Aserbaidschan kommen 200 Lehrende auf 3.490 ­Studierende. Die Azerbaijan ­University kooperiert ebenfalls mit der
Universität Vechta. Mit Englisch kommt man durch, Kenntnisse in Russisch oder gar Aserbaidschanisch können nicht schaden.

Vechta > Ägypten
Das Ahlan-Kooperationsprojekt zwischen der Al-Azhar Universität Kairo und der Universität Vechta fördert den Kulturdialog und die Zusammen­arbeit im Bereich ­Kulturwissenschaften. Studienaufenthalte sind in Ab­­stimmung mit der Vechtaer Leitung des Projekts möglich. Die Mobili­tät der Studierenden wird durch kultur­wissenschaftliche Sommerschulen und Studienreisen gefördert.

Vechta > Kanada
Der Algoma District ist ein dünn besiedelter Bezirk im Norden der kanadischen Provinz Ontario. Zum Wintersemester 2018/2019 hat die Universität Vechta eine Kooperation mit der University in der Hauptstadt Sault Ste. Marie abgeschlossen. Fachbereiche wie Biologie, Soziale Arbeit, Anglistik und Soziologie sind hier besonders stark.

Vechta > Australien
Zu den Partnerhochschulen zählt auch Newcastle in New South Wales. Die Universität verfügt über fünf Fakultäten mit einem ­breiten Studien­angebot von Aboriginal ­Studies über Mining bis zu Social Work. Interessant sind die Masterprogramme der Wirtschaftsfakultät in Trimesterstruktur, bei denen sich der Masterabschluss innerhalb ­kürzerer Zeit erwerben lässt.