Kirchen und Vereine

Fachgruppe Sütterlin des Heimatvereins Visbek

Übersetzen von Schriften in Altdeutsch/Sütterlin an jedem 2. Donnerstag im Monat.

2010 etablierte sich die Fachgruppe "Sütterlin" beim Heimatverein Visbek. Die Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Schriften, die sich auf historische Ereignisse in der Gemeinde Visbek beziehen, für die Nachwelt "lesbar" zu machen. Hierbei handelt es sich keineswegs nur um Dokumente in Sütterlin, sondern auch um Schriftstücke, die in der (alt-)deutschen Kanzlei- und Kurrentschrift verfasst wurden. Umgangssprachlich werden in Deutschland fälschlicherweise oft alle deutschen Schreibschriften als Sütterlinschrift bezeichnet.

Die Mitglieder der Gruppe übertragen in ihrer Freizeit alte Dokumente, die als Fotodateien vorliegen, in ihren Computer. Es handelt sich hierbei um Dokumente aus Archiven, wie z. B. Akten der Kirchspielvögte (Übertragungsverträge, letztwillige Verfügungen, Schuldanerkennungen etc.), Firmenregister oder Brandkassenregister.

Die bearbeiteten Schriften werden u. a. in der Buchreihe "Visbek in alten Akten" interessierten Heimatfreunden, Familien- und Heimatforschern zugänglich gemacht.

2014 erschien der erste Band der Reihe mit dem Titel "Flugwache Bremen 11 in Visbek". Hierbei handelt es sich um die "Übersetzung" der drei Tagebücher vom Gerhard Engelmann, dem Leiter der Flugwache Bremen 11, die in einem Bunker auf dem Erlter Esch in Visbek von 1932 bis 1945 stationiert war.

Interessierte sind jederzeit herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Do, 10. Oktober 2019

19:00 Uhr

Do, 10. Oktober 2019  |  19:00 Uhr

Do, 14. November 2019  |  19:00 Uhr

Do, 12. Dezember 2019  |  19:00 Uhr

Do, 9. Januar 2020  |  19:00 Uhr

Do, 13. Februar 2020  |  19:00 Uhr

Do, 12. März 2020  |  19:00 Uhr

Do, 9. April 2020  |  19:00 Uhr

Do, 14. Mai 2020  |  19:00 Uhr

Do, 11. Juni 2020  |  19:00 Uhr

Do, 9. Juli 2020  |  19:00 Uhr

Do, 13. August 2020  |  19:00 Uhr

Do, 10. September 2020  |  19:00 Uhr

Heimatstuben
Rechterfelder Straße 1
49429 Visbek

frei