Theater und Bühne

Residenz Slott & Riegel

Die Holdruper Plattschnackers landen hinter Gittern, und nehmen ihr Publikum in Lach-Haft. Die neue Spielzeit des plattdeutschen Theatervereins mit neun Aufführungen vom 7. Oktober bis 4. November ist voller humoristischer Szenen und fesselt die Zuschauer mit der Komödie "Residenz Slott & Riegel" vom Autor Winnie Abel in der plattdeutschen Fassung von Heino Buerhoop.

Noch probt das Ensemble um Regisseurin Christiane gr. Schlarmann fleißig auf der Bühne in der Aula der Georg-Kerschensteiner-Schule (GKS). So mancher Feinschliff im Ablauf der Dialoge und Positionen auf der Bühne ist noch notwendig. Da Souffleuse Lisa Kruthaup immer seltener in den Textfluss eingreifen muss gibt sich Christiane gr. Schlarmann gelassen, dass bis zur Premiere am 7. Oktober alles sitzt.

Auch die Kostüme und Utensilien für das Bühnenbild. Die Bühnenbauer Dirk Wiehebrink und Jürgen Westermann haben bereits ihre Ärmel hochgekrempelt und bauen zurzeit für die Vorstellungen im Saal der Bauernschänke Bocklage in Ihorst die Bühne auf.

Der Dreiakter erzählt die Geschichte der Rentner Irmgard (Michaela Völkerding) und Hermann Krause (Christoph Hackmann), die nicht in ihrer neuen Seniorenresidenz gelandet sind, sondern im Knast. Da beide diesen Irrtum nicht bemerken führt das Missverständnis zu allerlei Verwirrung. Die Häftlinge Kalle (Jan-Bernd Echtermann) und Jaqueline (Louisa Heese, erstmals bei den Plattschnackers auf der Bühne) wittern die Chance zu zeigen, dass sie sich gebessert haben und versprechen sich davon Hafterleichterungen.

Während die Gangsterbraut Jaqueline, die Rolle einer mitfühlenden Pflegekraft mimt, verwandelt sich Kalle in einen alternden Mitbewohner. Doch die Begegnungen bei diesem Versteckspiel mit zum Teil grobschlächtigen Mithäftlingen wie Boris Brandner (erstmals auf der Bühne Oliver Bindrim) und Marlene von Heinrichs (Martina gr. Schlarmann) sowie dem irritierten Justizvollzugspersonal (Marion Westermann und Andrea Stangenberg) lassen grandios komische Momente auf der Bühne entstehen. Das Stück bietet den Zuschauern immer wieder kurios-komische Szenen und lässt es ein mit Humor gespicktes Abenteuer hinter Gittern erleben.

Bei der Premiere am 07. Oktober gibt es einen Sektempfang zur Begrüßung. Bei der Vorstellung am 09. Oktober gibt es Kaffee und Kuchen.

Karten gibt es zum Preis von je 7 Euro, 15 Euro mit Kaffee und Kuchen, im Vorverkauf bei der Bauernschänke Bocklage, An der Bundesstraße 11, Holdorf, Telefon 05494/581 oder bei Blume mit Stil, Große Straße 14, Holdorf, Telefon 05494/9777650.

Fr, 4. November 2022

19:30 Uhr

Fr, 7. Oktober 2022  |  19:30 Uhr

So, 9. Oktober 2022  |  15:00 Uhr

Fr, 14. Oktober 2022  |  19:30 Uhr

Sa, 15. Oktober 2022  |  19:30 Uhr

So, 16. Oktober 2022  |  17:00 Uhr

Mi, 19. Oktober 2022  |  19:30 Uhr

Fr, 21. Oktober 2022  |  19:30 Uhr

Fr, 28. Oktober 2022  |  19:30 Uhr

Fr, 4. November 2022  |  19:30 Uhr

Bauernschänke Bocklage
An der Bundesstraße 11
49451 Holdorf
Zur Veranstaltungsstätte

7 Euro, 15 Euro mit Kaffee und Kuchen

Noch mehr erleben

Diese Veranstaltungen könnten Ihnen auch gefallen