Museen und Ausstellungen

Popart meets Friesoythe

Werner Berges, Thomas Baumgärtel und weitere Künstler präsentieren über 100 Unikate und Editionen.

Fröhlich, verführerisch und plakativ präsentieren sich zahlreiche Reproduktionen ab Donnerstag, 12. September, auch an der Langen Straße 5.
„Pop-Art meets Friesoythe“ heißt die Vernissage, zu der Kaufmann Frank Hanneken einlädt.

Auf 400 Quadratmetern werden in aktuell noch leer stehenden Geschäftsräumen rund 100 Originale, darunter Unikate auf Leinwand, Skulpturen und Wandobjekte, ausgestellt.
„Jede Menge Platz und das Industrieflair bilden eine optimale Kulisse und bieten sich für diese Art der Kunst absolut an“, zeigt sich der Kunstliebhaber und Sammler überzeugt, auf dessen privater Initiative die Idee zur Ausstellung entstanden ist. Im Mittelpunkt stehen Werke des aus Cloppenburg stammenden Künstlers Werner Berges, der als einer der Hauptvertreter deutscher Pop Art gilt. Wie Hanneken mitteilt, werden in Zusammenarbeit mit der Wiesbadener „DavisKlemmGallery“, die Berges vertreten hat, Unikate und Grafiken aus den 70er Jahren, aber auch Editionen, die noch kurz vor seinem Tod 2017 entstanden sind, gezeigt.
Premiere feiern drei kleine Siebdrucke (2016), die bisher noch nie der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Darüber hinaus sind die „Comichelden“ des berühmten amerikanischen „Pop-Art“-Vertreters Mel Ramos zu sehen, der 2018 verstarb. Weltbekannt als „Bananensprayer“ ist der Kölner Künstler Thomas Baumgärtel.
Und die Friesoyther Besucher kommen nicht nur in den Genuss seiner vielfältig handgesprayten Südfrüchte, sondern können Arbeiten erwerben und mit ihrem eigenen Text mitgestalten. Leinwandarbeiten und Grafiken gibt es von Günter Beier, der am Bodensee lebt und arbeitet und seine Objekte zufällig beim Gang durch den Supermarkt oder die Natur entdeckt.

Eine professionelle Einführung ist mit dem Auftakt der Vernissage selbstverständlich
verbunden. Dazu konnte der Veranstalter Dr. Anna Heinze vom Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg gewinnen.
Es sprechen:
Frank Hanneken, Veranstalter
Sven Stratmann, Bürgermeister der Stadt Friesoythe
Dr. Anna Heinze, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg
Zur Vernissage ist für Erfrischungen gesorgt.

Fr, 20. September 2019

13:00 – 18:00 Uhr

Fr, 20. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Sa, 21. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

So, 22. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Do, 26. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Fr, 27. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Sa, 28. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

So, 29. September 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Do, 3. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Fr, 4. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Sa, 5. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

So, 6. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Do, 10. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Fr, 11. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Sa, 12. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

So, 13. Oktober 2019  |  13:00 – 18:00 Uhr

Geschäftsräume
Lange Straße 5
26169 Friesoythe