Stimmbildungs-Seminar für Singbegeisterte ab 50 Jahren.

Das eindringliche „Heilig“ von Schubert, die anrührende Volksweise „Der Mond ist aufgegangen“, der schwungvolle Schlager „Aber bitte mit Sahne“, der mitreißende Popsong „Mamma Mia“… - Welche Lieder auch immer Sie liebgewonnen haben: Wenn Ihre Stimme nicht mehr so will wie Sie, kann sich die Freude daran schnell zum Frust wandeln.

Vielleicht trifft es auf Sie zu, dass sich nach einer Chorprobe leichte Halsschmerzen einstellen oder dass Sie nach einer Erkältung lange brauchen, bis sich ihre Stimme wieder erholt hat. Doch auch, wenn Sie keine derartigen Überlastungen bei sich feststellen, lohnt sich eine bewusste Stimmpflege. Damit können Sie Stimmschäden vorbeugen und zur Erhaltung ihrer Stimme beitragen, wenn altersbedingte Abbauprozesse zum Tragen kommen.

Entscheidend für den gesunden Einsatz Ihrer Stimme sind eine unverkrampfte Körperhaltung, eine fließende Atmung und Weite bei der Bildung der Töne. In unserem Seminar werden dazu grundlegende Übungen mit der ganzen Gruppe durchgeführt und erläutert. Was Sie in den Übungsphasen erlernt haben, können Sie auch gleich in der Chorpraxis anwenden: In Abstimmung auf die Zusammensetzung der Gruppe erarbeiten wir ansprechende kurze Chorstücke.

28. – 29. Februar 2020

15:00 Uhr

Katholische Akademie Stapelfeld
Stapelfelder Kirchstraße 13
49661 Cloppenburg, Stapelfeld
Zur Veranstaltungsstätte

102 € EZ, 92 € DZ