Konzerte und Festivals

Internationaler Malgartener Musikherbst: Ensemble Polyharmonique

Mit Kammermusik auf höchstem Niveau wird die diesjährige Edition des "Internationalen Malgartener Musikherbstes" Mitte September eröffnet. Knapp 30 Musiker*innen aus 7 Ländern bestreiten 8 Konzerte – internationales Flair im klösterlichen Ambiente.

Johann Sebastian Bachs "Weihnachtsoratorium" ist der Konzertklassiker schlechthin in der (Vor-)Weihnachtszeit. Heinrich Schütz’ "Weihnachtshistorie SWV 435", blieb (und bleibt!) die Popularität versagt, obwohl Schütz in der Mitte des 17. Jahrhunderts schon
längst zum Maßstab für die deutschsprachige Musikwelt geworden war.

Es sind die vergleichsweise kurze Länge der "Weihnachtshistorie", aber auch die üppige Besetzung der Erstfassung, die einer populären Verbreitung"nicht zwingend förderlich waren. Dies scheint Schütz bewusst gewesen zu sein, denn im Vorwort zu seiner Weihnachtshistorie teilt der Komponist mit, dass er "es frey stellen thut, solche Zehen Concerten auff die ihnen beliebende Manier und vorhandenes Corpus Musicum, gar auffs neue anders selbst aufzusetzen, oder durch andere componiren zu lassen."

Dieser Ansatz hat das Ensemble Polyharmonique dazu inspiriert, eine eigene Version der
Weihnachtshistorie zu kreieren. Die daraus entstandene "Historia Nativitatis" folgt formal strikt der Schützschen Intention und wurde für ein"Corpus Musicum" von sechs Gesangsstimmen und kleinem instrumentalen Ensemble eingerichtet. In Archiven und Bibliotheken ließen sich dafür aus zeitgenössischen, vornehmlich mitteldeutschen Quellen teils unbekannte Musiken von Andreas Hammerschmidt, Samuel Scheidt, Wolfgang Carl Briegel u. a. finden, die exakt den Textvorlagen entsprechen.

Herausgekommen ist ein instrumentalvokales Programm, das auf bemerkenswert besinnliche Art und Weise auf die Weihnachtstage einstimmt – interpretiert von einem der europaweit führenden Ensembles seiner Art.

Eintrittskarten sind ausschließlich beim Veranstalter Intern. Arbeitskreis für Musik e. V. unter der Rufnummer 05461/99 630 oder per E-Mail (info@iam-ev.de) zu erhalten. Detaillierte Informationen auch unter www.malgartener-klosterkonzerte.de

Das Festival wird gefördert durch die NDR-Musikförderung in Niedersachsen, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die Kreissparkasse Bersenbrück, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, den Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. und den Landkreis Osnabrück.

Fr, 23. Dezember 2022

18:00 Uhr

Kloster Malgarten
Am Kloster 6
49565 Bramsche

25 Euro, ermäßigt 19 Euro

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.