Die Laienspieler und Spielerinnen bringen die französische Komödie "Paulette" zurück in die Kultur-Scheune auf dem Carolinenhof. Im Mai sind weitere Aufführungen geplant.

Die rüstige Rentnerin Paulette (Meike Thoben) lebt trotz ihres fortgeschrittenen Alters alleine in einem zwielichtigen Pariser Vorort. Zu schaffen macht ihr u.a. ihre schmale Rente, über die sie sich immer wieder aufs Neue aufregen könnte.

Als ihr dann zufällig ein Päckchen Haschisch in die Hände fällt, sieht sie ihre Chance gekommen – Paulette wird zur Drogen-Dealerin. Da sie früher mit ihrem mittlerweile verstorbenen Mann erfolgreich ein eigenes Restaurant geführt hat, verfügt Paulette über einen ausgeprägten Geschäftssinn und kann zudem auf ihre grandiosen Back-Künste zurückgreifen.

Eine skurril charmante Komödie, inszeniert im Paris der 60er Jahre, die bei aller vordergründiger Komik sozial- und gesellschaftskritische Akzente mit Blick auf Themen wie Altersarmut, Rassismus und kriminelle Parallelgesellschaften gekonnt in Szene setzt.

Hier geht es zum Artikel über die Premiere auf OM-Online: https://www.om-online.de/kultur/barsseler-startisten-brillieren-mit-franzoesischem-humor-121245

Fr, 20. Mai 2022

20:00 Uhr

Kultur-Scheune Barßel
Carolinenhofstraße 8
26676 Barßel
Zur Veranstaltungsstätte