Thülsfelder Talsperre

Der 170 ha große Stausee der Soeste in der Stadt Friesoythe und in den Gemeinden Garrel und Molbergen wurde zwischen 1924 und 1927 erbaut. Das weitläufige Talsperrengelände mit Flachwasserzonen, Feuchtgebieten, Heide und Sandflächen hat sich schon sehr früh zu einem sehr wertvollen Lebensraum auch für gefährdete Tier- und Pflanzenarten entwickelt. Auf der Westseite erstreckt sich eine der größten Heideflächen Niedersachsens. Das Gebiet mit Umgebung ist seit 1938 Naturschutzgebiet und seit 2000 auch FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat).

Folgende Führungen können beim Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre e.V. gebucht werden:
- Schlendertour durch das Naturschutzgebiet
- Wanderung rund um die Thülsfelder Talsperre
- Die Talsperre - Natur und Technik
- Mit dem Rad um die Thülsfelder Talsperre

Informationen zur Geschichte der Talsperre finden Sie hier.

Kontakt

Thülsfelder Talsperre
Region: Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre
Telefon: (0 44 71) 88 61 37
Fax: (0 44 71) 88 61 00
Poststelle@nlwkn-clp.niedersachsen.de
www.nlwkn.niedersachsen.de

powered by webEdition CMS