St. Peter und Paul Pfarrkirche

Nach der Gründung der Pfarrei Elsten (1926) und der Kapellengemeinden Sevelten (1923) und Schwichteler (1953) bestand der Pfarrbezirk bis zum Herbst 2009 aus dem Ort Cappeln und den umliegenden Dörfern Bokel, Dingel, Siehenfelde, Tenstedt und Wissmühlen. Die Pfarrkirche in Cappeln, 1900 bis 1902 von Hilger Hertel dem Jüngeren aus Münster errichtet, ist eine neugotische Hallenkirche aus roten Ziegeln mit Werksteingliederung. Sie bietet 550 Personen Platz. Innen befindet sich eine ungewöhnlich intakte Ausstattung aus der Erbauerzeit. Glasfenster und Wandmalerei wurden rekonstruiert. Sehenswert sind der Taufstein (um 1200) und Barockfiguren (18. Jahrhundert) aus dem Vorgängerbau sowie die Grabplatte des Pastors H. Crone (gest. 1659).

In der Friedhofsanlage finden Sie Grabdeckplatten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und ein Ehrenmal mit Skulptur von Paul Dierkes, Cloppenburg, auf dem Kirchvorplatz.

Gegenüber der Kirche steht das alte Pastorat (1711) mit aufwändiger Fachwerkfassade.

Weitere Informationen

Führung auf Anfrage möglich.

Öffnungszeiten

täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr

Kontakt

St. Peter und Paul Pfarrkirche
Große Straße 28
49692 Cappeln
Region: Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre
Telefon: (0 44 78) 2 25
www.kath-kirche-cappeln.de/cappeln/index.html

powered by webEdition CMS