Molbergen - Krattholz

Das Krattholz ist Ende des 19. Jahrhunderts als staatliches Waldgebiet zwischen Molbergen und Vahren überwiegend mit Nadelholz aufgeforstet worden. Auf Heideflächen im Süden, wo im 19. Jahrhundert noch Schafe weideten, steht heute der Forst, überwiegend mit Eichen und Buchen. Der Wald ist heute ein beliebtes Ausflugsziel zur Naherholung mit einem 2 km langen Mittelweg, der das Gebiet von Norden nach Süden durchzieht.

Kontakt

Molbergen - Krattholz
Vahrener Weg
49696 Molbergen
Region: Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre
Telefon: (0 44 35) 93 07 0
Fax: (0 44 35) 93 07 55
Poststelle@nfa-ahlhorn.niedersachsen.de
www.landesforsten.de/Niedersaechsisches-Forstamt-Ahlhorn.226.0.html

powered by webEdition CMS