© Verbund Oldenburger Münsterland
© Verbund Oldenburger Münsterland

Dicker Stein Bösel-Glaßdorf

Der vor mehr als 50 Jahren in einem Acker entdeckte 33 Tonnen schwere Findling konnte 1987 unter hohem Aufwand an seinen jetzigen Standort transportiert werden. Er gelangte ursprünglich mit den Gletschern der Eiszeit aus Skandinavien zu seinem Fundort. Heute erinnert er an die Gründung der Kolonie Glaßdorf im Jahre 1923.

Gedenktafel:

Die Kolonie Glaßdorf wurde im Jahre 1923 vom Land Oldenburg gegründet. Das Siedlungsamt richtete auf 365 ha 30 Siedlungsstellen ein. Dieser mit Gletschern der Eiszeit nach Glaßdorf transportierte Granitfindling soll an die Verdienste des Landesökonomierats Robert Glaß erinnern.

Die Dorfgemeinschaft, 14. Mai 1988

Weitere Informationen

Neben dem Dicken Stein befindet sich ein Grillplatz.

Kontakt

Dicker Stein Bösel-Glaßdorf
Robert-Glaß-Straße
26219 Bösel-Glaßdorf
Region: Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre
Telefon: (0 44 71) 15-2 56
Fax: (0 44 71) 93 38 28
info@thuelsfelder-talsperre.de

powered by webEdition CMS