Eine Freude für den Gaumen 

Eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Oldenburger Münsterland

© Foto Hölzen GmbH

Endlose Erdbeer- und Spargelfelder, kleine Hofläden mit hausgemachten Leckereien und vorzügliche Wildgerichte machen das Oldenburger Münsterland zu einem Mekka für Genießer.

Selbstverständlich können Sie hier auch deftigen Grünkohl probieren, sich bei einer Führung in die Geheimnisse der Whisky-Destillerie einführen lassen oder mehr über die Herkunft des traditionsreichen Kilmerstutens erfahren.

Frühling im Oldenburger Münsterland

Vom Feld frisch auf den Teller

Direkt aus der Region

© hlphoto / iStockphoto

Regionaler Spargel ist Trumpf. In zahlreichen Restaurants ist er von April bis Ende Juni auf der Speisekarte zu finden: klassisch mit Schinken und jungen Kartoffeln genauso wie in modernen Variationen, à la carte oder vom Buffet. Am Freitag vor Muttertag findet traditionell das große „Oldenburger Münsterland Spargelessen" statt. Zahlreiche Restaurants bieten zum Aktionspreis vielfältige Variationen der edlen Stange an. Weitere Informationen zum diesjährigen Spargelessen finden Sie hier.

„Leicht rauchig wird er sein. Das passt zu unserer Moorregion. Mein Anspruch ist nicht, andere zu kopieren. Ich will vielmehr die besonderen klimatischen Bedingungen der Region einfließen lassen und so ein Unikat schaffen."
Jens Lübbehusen über den einzigartigen Whiskey, den er in seiner Destillerie in Emstek kreiert.

Zwischendurch einkehren

Gastlichkeit in einer grünen Region

Bodenständig und herzhaft

Rezepte aus dem Oldenburger Münsterland

Ernährung von morgen

So schmeckt die Zukunft

„Durchaus eine Alternative zur klassischen Rindfleischversion“, finden die strengen Prüfer der Stiftung Warentest nach Zutatenanalyse und Geschmackstest. Baris Özel und Max Krämer freut diese Einschätzung. 2018 haben die beiden Osnabrücker ihren ersten Insekten-Burger auf den Markt gebracht und mit einem Auftritt in der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ bundesweite Aufmerksamkeit erzielt.

© beyond meat
Der Weinbauexperte aus Lastrup

Mit dem Wein auf du und du

Von Australien ins Ol­den­burger Münsterland – wer macht denn sowas? James Wright zum Beispiel. Auf einer Backpacker-Tour durch Queensland hatte er Alexandra Klatte, eine junge Frau aus Deutschland, kennengelernt. Später wurde geheiratet, die Töchter Ruby und Stella kamen zur Welt. Sechzehn Jahre lebte die Familie in der Kleinstadt Somerville südlich von Melbourne. James machte sich einen Namen als Berater der Weinbranche.

© James Wright
Spargelessen 2019

Spargelessen im Oldenburger Münsterland

Eine regionale Spezialität, ein regionales Erlebnis: Freitag, 10. Mai 2019 ab 19 Uhr

© G. Lampe / foto hölzen
Guten Appetit!

Süße Früchte, blasse Stangen

Das Oldenburger Münsterland ist eine der wichtigsten Speisekammern Deutschlands. Wer wissen möchte, mit welchen Leckereien die Region zu Tisch bittet, sollte sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben.

© mphillips007 / iStockphoto
Cloppenburg

Ein Tag zu zweit

Mit der oder dem Liebsten in der Kreisstadt

© Ivanko_Brnjakovic / iStockphoto
Wiesenhof

Veganes Hähnchen im Anflug

Neue Ernährungsgewohnheiten sind in vielen Haushalten ein Thema. Darauf stellt sich inzwischen auch der in Rechterfeld beheimatete Wiesenhof-Konzern ein.

© coldsnowstorm / iStockphoto
Flüssiges Gold

Über einen, der Whisky hört

Jens Lübbehusen hat das Ohr am Fass. Mit seiner Destillerie im ecopark in Emstek macht er vielen Whisky-Liebhabern große Freude.

© The Lübbehusen Malt Distillery
Pilzproduktion

Hidden Champignons

Wer Pilze anbaut, benötigt dafür die richtige Grundlage, das passende Substrat. Es überrascht nicht, dass Unternehmen aus dem Oldenburger Münsterland in dieser Hinsicht einiges zu bieten haben.

© Mediavanti
Wagyu-Rinder in Garrel

Ein Startup mit Leihmüttern

Die aus Japan stammenden Wagyu-Rinder liefern ein besonders exklusives Fleisch. Beim Gourmet-Versand werden bis zu 500 Euro pro Kilo verlangt. Nun werden auch auf einem Hof in Garrel Wagyus gezüchtet.

© Wagyu Auetal