Leben und Arbeiten in der Stadt Dinklage

Mehr als die Burg

Die Stadt Dinklage verdankt ihr Entstehen der gleichnamigen Burg, die seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs eine Abtei der Benediktinerinnen aus dem Priorat St. Gertrud in Alexanderdorf beherbergt.

Das Ensemble aus dem 12. Jahrhundert ist eine der größten und ältesten Wasserburgen im Oldenburger Münsterland und 1878 Geburtsstätte von Clemens August Graf von Galen, dem späteren Kardinal und Löwen von Münster. Bewohner der Burg prägten die Region über Jahrhunderte. Der Name Dinklage leitet sich sogar von den ersten Bewohnern ab.

Alles nur Historie? Nein, betont Bürgermeister Frank Bitter: „Die Burg ist nicht nur voller Geschichte und Geschichten, sondern auch heute noch ein lebendiger Ort der Begegnung." Nach einer Tour durch den malerischen Burgwald kann man sich im Klostercafé von den Ordensschwestern mit selbstgebackenem Kuchen verwöhnen lassen.

Die Förderung der heimischen Wirtschaft genießt in Dinklage seit jeher oberste Priorität. Maßgeblich für die Entwicklung ist die mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur mit überwiegend inhabergeführten Familienunternehmen. Damit knüpfen sie an alte Traditionen an: Schon Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in der Stadt der Überlieferung zufolge vier Schnapsbrennereien, acht Brauereien, acht Ölmühlen, eine Tabakfabrik, eine Kerzenfabrik und drei Getreidemühlen. Als Pioniere der Industrialisierung galten die Textilfirma van der Wal und der Maschinenbaubetrieb Holthaus.

Heute bestimmt die Agrarwirtschaft das Bild. Die landwirtschaftliche Veredlungswirtschaft ist hier ebenso stark vertreten wie beispielsweise die Bereiche Kunststoffe, Maschinenbau, Metallbau und Kunststoffrecycling. Eine ganze Reihe von Unternehmen mit Weltformat stammt aus der Dinklage. Die Palette der hier hergestellten Produkte reicht dabei von Achsen für gigantische Tieflader bis hin zu den Inneneinrichtungen von Luxusyachten.

Mehr als die Burg

Daten & Fakten

Einwohner 1
13.112 Einwohner
Einwohner nach Geschlecht
weiblich
männlich
Altersstruktur
unter 18 Jahre
18–25 Jahre
25–45 Jahre
45–65 Jahre
über 65 Jahre
Beschäftigte 2
4.825 Beschäftigte
Beschäftigte nach Geschlecht
weiblich
männlich
Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten
Land- und Forstwirtschaft
Produzierendes Gewerbe
Handel-, Gastgewerbe, Verkehr
Dienstleistungen
Quellen:
1
Komsis Stand: 31.12.2017
2
Komsis Stand: 30.06.2018
3
Jobportal Oldenburger Münsterland, 17.11.2019

Dies & das

Wissenswertes aus Dinklage