Leben und Arbeiten in Holdorf

Mehr als seehenswert

Ein Blick auf die Gemeindewebseite macht es deutlich: In Holdorf spielt Wasser eine große Rolle – dabei liegt es nicht einmal an der Küste. Holdorf ist seenreich. Aber nicht nur die vielfältigen Sport- und Freizeitangebote, auch die modernen Bau- und Wohngebiete machen die Gemeinde interessant für junge Paare und Familien.

Mit rund 7.500 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Holdorf genau das, was man als „klein, aber fein" bezeichnet – oder wie die Holdorferinnen und Holdorfer sagen: einfach „seehenswert". Familien finden hier alles, was sie zum Leben brauchen. Fünf Kindertagesstätten und zwei Grundschulen sichern die Bildung der Jüngsten. Danach geht es zum Beispiel an die Georg-Kerchensteiner-Oberschule. Hier werden soziale, praktische, künstlerische und sportliche Fähigkeiten ebenso gefördert wie die kognitiven. Weitere – auch weiterführende – Schulen sind gut mit dem Schulbus zu erreichen.

Ob für den Arbeitsweg oder den nächsten Ausflug: Die Lage an der Autobahn A1 sowie der Bundesstraße B214 ist ideal. Günstige Grundstückspreise und eine wirtschaftsfreundliche Verwaltung haben dafür gesorgt, dass sich auch über die Region hinaus bekannte Unternehmen in der Gemeinde angesiedelt haben. Ein großes Plus für Einwohnerinnen und Einwohner sind die modernen Wohnbaugebiete. Hier ist der Traum vom Haus bezahlbar. Und die Infrastruktur solide: Ärzte, Supermärkte und mehr sind direkt im Ort. Mit Damme und Dinklage sind die nächsten größeren Gemeinden nur gute zehn Minuten entfernt.

Holdorf liegt im Naturpark Dümmer und im Erholungsgebiet Dammer Berge. Hier wohnt man dort, wo andere Urlaub machen. Bis zum Heidesee sind es knappe drei Kilometer. Neben anderen Wassersportlern sehen ihn auch Taucher als Geheimtipp. Ein Schiffswrack und eine Tauchplattform am Boden des Sees wollen erkundet werden. Wer in den kalten Monaten auf das Baden nicht verzichten möchte, besucht das Hallenbad in Holdorf. Besonders „seehenswert" ist auch der Kalksandsteinsee. XXL-Baumelbank und Naturfenster eröffnen neue Blickrichtungen. Während an der Ostseite noch Sand abgebaut wird, ist die Westseite schon renaturiert. Angler schätzen das Revier für seine großen Störe und kapitalen Zander. Klangvoll wird es auf dem See, wenn der Musikverein Holdorf zum Konzert bittet. Zur 1.300-Jahr-Feier der Gemeinde errichteten Ehrenamtliche eine 125 Quadratmeter große Seebühne. Neben Maimarkt und Kirmes, Schützenfesten und Heidesee-Triathlon stehen seitdem immer wieder Seekonzerte auf dem Programm.

Auch Sportlerinnen und Sportler, die trockenen Boden unter den Füßen bevorzugen, haben die Wahl: Es gibt mehrere Sportplätze und -hallen, eine Tennis- und eine Skateranlage. Die BMX-Bahn im Ortsteil Handorf-Langenfeldtragen sorgt insbesondere bei den jüngsten Sportkanonen für Begeisterung und wird rege genutzt. Wer es ruhiger angehen möchte, findet rund um Holdorf weitläufige Rad- und Wanderwege für ein ausgiebiges Erkunden der Natur. Und auch der Reitsport kommt nicht zu kurz: Neben vielen Reitvereinen bieten die weitläufigen Reitwege rund um Holdorf beste Möglichkeiten für gemütliche Ausritte.

Mehr als seehenswert

Daten & Fakten

Einwohner 1
7.339 Einwohner
Einwohner nach Geschlecht
weiblich
männlich
Altersstruktur
unter 18 Jahre
18–25 Jahre
25–45 Jahre
45–65 Jahre
über 65 Jahre
Beschäftigte 2
3.143 Beschäftigte
Beschäftigte nach Geschlecht
weiblich
männlich
Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten
Land- und Forstwirtschaft
Produzierendes Gewerbe
Handel-, Gastgewerbe, Verkehr
Dienstleistungen
Quellen:
1
LSN Stand: 30.09.2019
2
LSN Stand: 30.06.2019
3
Jobportal Oldenburger Münsterland, 18.01.2022