Ebkenssche Windmühle

Im Jubiläumsjahr 2017 konnte die 1892 errichtete Barßeler Windmühle auf  300 Jahre Mühlenstandort und gleichzeitig auf ein 125-jähriges Bestehen zurückblicken. Im Oktober 2016 erhielt die Mühle die offizielle Denkmal Plakette des Landes Niedersachsen

Dieses Mühlenbauwerk ist in seiner Gesamtkonzeption ein Baudenkmal, da die technischen Anlagen - Zahnräder und Wellen - den Übergang von reinen Holzkonstruktionen zu Werkstoffen aus Schmiedeeisen bzw. Eisenguss dokumentieren.


Geschichte/Chronologie:

1720      Errichtung einer Bockwindmühle mit Erlaubnis des damals zuständigen Bischofs von Münster. Eigentümer ist die Kirchengemeinde Barßel.

1852      Diese Mühle wird durch Blitzschlag/Feuer derart stark beschädigt, dass sie abgerissen werden musste

1854      An gleicher Stelle wird eine neue, zweistöckige Holländer-Windmühle mit umlaufender Galerie errichtet. Zum Mühlenensemble gehört das Müllerwohnhaus mit Stallungen.

1864      An der Mühle entsteht ein Brandschaden der jedoch ausgebessert werden konnte.

1876      Das neben der Windmühle gelegene Müllerwohnhaus wird durch Feuer vernichtet. Es wurde ein Neubau errichtet.

1877      Die im Kirchenbesitz befindliche Windmühle wird an Hermann Ebkens verkauft.

1887      Ein Feuer zerstört den hölzernen Oberbau der Mühle.

1890      Diese Galerieholländer Mühle ist infolge Blitzschlages abgebrannt, nur der Ziegelunterbau blieb erhalten. Als neuer Besitzer wird Friedrich Ebkens eingetragen

1892      Neubau einer Galerieholländer in Massivbauweise. Der Unterbau (Mühlensockel) wird um ein drittes Stockwerk erhöht. Sie erhält drei Mahlgänge, zwei zum Schroten, einer zur Mehlherstellung sowie eine Ölschlaganlage

Das derzeitige Technikdenkmal "Ebkenssche Windmühle" entsteht.

1905      Zur Unterbringung einer Dampfmaschine errichtet Friedrich Ebkens neben der Mühle ein Maschinenhaus mit einer Antriebswelle zur Mühle. Ab Ende der 1930 er Jahre erfolgte der Antrieb der Mahlwerke durch einen Elektromotor.

1965      Aufgabe des Mühlenbetriebes seitens der Familie Ebkens.

1975      Altersbedingte Einstellung des Landhandels und Futtermittelverkaufs.

1979      Die Gemeinde Barßel schließt einen langfristigen Pachtvertrag mit der Erbengemeinschaft Ebkens.

2019      Ab 01.Juli gehört das Grundstück mit der Windmühle und den angrenzenden Gebäuden der Gemeinde Barßel 

Öffnungszeiten

Eintritt und Führung auf Anfrage möglich

Kontakt


Ebkenssche Windmühle
Mühlenweg 4
26676 Barßel
Telefon: 04499-922551
Mobil: 0172-4226951
muehle.barssel@gmail.com
www.windmuehle-barssel.de