Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mit ForFarmers hoch hinaus

Autor*in: NICOLE WIEGMANN

ForFarmers bewegt sich in einem dynamischen Umfeld. Die größte Herausforderung der Agrarbranche besteht in der nachhaltigen Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung. In dieser herausfordernden Umgebung spielt das Futtermittelunternehmen – innerhalb der Kette der Lebensmittelproduktion – eine wichtige Rolle.

Seit Januar 2018 ist Jan Baan Geschäftsführer für Norddeutschland bei ForFarmers. Nach verschiedenen Positionen bei ForFarmers, unter anderem in leitender Position als Business Unit Director Pig, freut sich Baan noch immer auf diese neue Herausforderung. Dabei ist der 48-Jährige bestens mit dem deutschen Markt vertraut. Regelmäßig besucht Baan übrigens auch privat mit seiner Familie verschiedene Regionen in Deutschland, um Land und Leute noch besser kennenzulernen.

ForFarmers ist ein international agierendes Futtermittelunternehmen. Neben den Niederlanden als zentralen Standort ist es in Deutschland, Belgien, Polen sowie im Vereinigten Königreich aktiv. Dabei zeichnet das Unternehmen insbesondere aus, dass es umfassende Futterlösungen für die konventionelle und biologische Landwirtschaft bietet. Mit 10 Millionen Tonnen Total-Feed-Volumen ist ForFarmers Marktführer für Futtermittel in Europa. Der Umsatz betrug in 2018 2,4 Milliarden Euro. Zurzeit sind dort rund 2.700 Mitarbeiter beschäftigt.

Langförden erster deutscher Standort

Ende 2006 ist das Futtermittelunternehmen mit holländischen Wurzeln nach Deutschland gekommen. Als ersten deutschen Standort hatte man sich Vechta-Langförden im Oldenburger Münsterland auserkoren. Damals wurde einer der großen norddeutschen Hersteller für Mischfutter, die Bela-Mühle, übernommen. Weitere Akquisitionen / Werke kamen über die Jahre hinzu. Das Unternehmen zählt allein zehn Akquisitionen seit 2014.

Die Hauptstandorte in Deutschland sind heute zum einen in Vechta-Langförden, zum anderen in Rees (NRW) und in Beelitz (Brandenburg) zu finden.

ForFarmers ist ständig auf der Suche nach Talenten, die den Ehrgeiz haben, eine tragende Rolle in der Industrie zu übernehmen und „For the Future of Farming“ zu arbeiten – denn ForFarmers bietet Karrieren mit Höhenflug!   

Beratung von Bedeutung

Das Unternehmen legt großen Wert auf die Beratung seiner landwirtschaftlichen Kunden. Dabei ist für Jan Baan, den heutigen Geschäftsführer bei ForFarmers in Norddeutschland, klar: „Spitzenleistungen in einem der Sektoren Rind, Schwein und Geflügel werden nur im partnerschaftlichen Zusammenspiel von den Betriebsleitern, ihren Familien und Mitarbeitern sowie unseren Spezialberatern und Spezialisten erreicht." Baan weiter: „Die Landwirte sollen mit uns einen wahren Mehrwert in Form von einer höheren Rendite über gesündere Tiere und eine bessere Effizienz erzielen. Unsere Kernwerte unterstreichen, wie wir dabei vorgehen."

Ambition, Nachhaltigkeit, Partnerschaft

Die Kernwerte von ForFarmers stellen den Kern der Unternehmenskultur dar. Die Kunden nehmen diese Kernwerte im Verhalten und Handeln der ForFarmers-Mitarbeiter wahr. Mit Ambition strebt der Futtermittelhersteller stetig bessere Ergebnisse und ein „Weltklasse-Team" an. „ForFarmers hat erkannt, dass das Wissen der Mitarbeiter eines Unternehmens immer auf dem aktuellsten Stand sein muss, um den Kunden einen echten Mehrwert zu bieten", bestätigt Henning Horstmann, Verkaufsleiter Legehennen bei ForFarmers in Norddeutschland, erfreut.

Nachhaltigkeit bedeutet, dass ForFarmers sich langfristig für das Wohlergehen von Mensch, Tier und Umwelt einsetzt. So hat das Unternehmen zum Beispiel kürzlich als eines der ersten die Selbstverpflichtungserklärung europäischer Futtermittelhersteller unterzeichnet, wonach bis 2025 konkrete Maßnahmen ergriffen werden sollen, um den heutigen Anteil von 60 Prozent von nachhaltig zertifiziertem Sojaschrot in der Mischfutterproduktion weiter auszudehnen.

Partnerschaft heißt aus Sicht von ForFarmers, dass das Unternehmen für Sie da ist. Es werden langfristige Partnerschaften mit den Kunden angestrebt. Außerdem glaubt man bei ForFarmers an Win-Win-Situationen. Die Mission des Futtermittelunternehmens ist daher sein Versprechen an die Landwirte.

Nicole Wiegmann, Managerin Market Communication Deutschland bei ForFarmers.   
Ein Schweinehalter und ein ForFarmers Berater im Gespräch über seine Agroscoop-Daten.   

ForFarmers-Mission

„For the Future of Farming" ist das For-Farmers-Versprechen: „Wir arbeiten Seite an Seite mit Ihnen an Ihrem langfristigen Erfolg und am Erfolg des Agrarsektors insgesamt." Dabei glaubt die Firma nicht, dass standardisierte Lösungen die Antwort auf alle Fragen bieten. Mit firmeneigenen IT-basierten Analysetools wie etwa Agroscoop können:

1. Leistungsdaten gemessen,
2. Ergebnisse mit denen anderer Landwirte verglichen,
3. Ziele festgelegt und konsequent verfolgt sowie
4. Daten in wertvolle Informationen umgewandelt werden. 

Nur so ist ForFarmers – gemeinsam mit seinen landwirtschaftlichen Kunden – in der Lage, Schwachstellen schnell aufzudecken und erforderliche Maßnahmen aktiv umzusetzen. Dadurch können unnötige Kosten und unnötiger Aufwand vermieden werden.

Umfassendes Angebot

Die ForFarmers-Kultur ist offen, unternehmerisch und proaktiv. Das Unternehmen ist stolz auf seinen Teamgeist und die Konsequenz, mit der seine Mitarbeiter fachlich und persönlich weiterentwickelt werden. Alle Arbeitsplätze sind nach den modernsten Anforderungen und Kenntnissen im Hinblick auf Sicherheit, Gesundheit und Technik ausgestattet.

ForFarmers bietet Festverträge, Urlaubs- und Weihnachtsgratifikationen, Nahverkehrsspesen, eine finanzielle Unterstützung im Rahmen einer betrieblichen Altersvorsorge sowie jeden Tag kostenlose Getränke und Gratis-Obst. Ein angemessenes Gehalt ist für das internationale Futtermittelunternehmen selbstverständlich. Je nach Qualifikation gibt es zusätzlich einen Firmenwagen.

Henning Horstmann, Verkaufsleiter Legehennen bei ForFarmers in Norddeutschland.   
Vor allem Berufskraftfahrer – auch als Azubis – werden bei ForFarmers ständig gesucht!   

Erfolgreicher Schulabschluss. Und jetzt?

Neben erfahrenen Mitarbeitern sucht ForFarmers ständig nach Schülern und Studenten. Es wird die Möglichkeit geboten, ein Praktikum oder eine Ausbildung im Unternehmen zu absolvieren oder in Kooperation mit den Produktmanagern eine Abschlussarbeit (Bachelor oder Master) zu schreiben und anschließend in die Beratung als Spezialberater Rind, Schwein oder Geflügel hineinzuwachsen. Weiterhin bietet das Unternehmen in Kooperation mit der PHWT in Vechta ein duales Studium an.

In den folgenden Bereichen kann man (m/w/d) sich bei ForFarmers entwickeln:

  • Industriekaufleute
  • Verfahrenstechnologen in der
  • Mühlen- und Getreidewirtschaft
  • Berufskraftfahrer
  • Spezialberater/Spezialisten Rind
  • Spezialberater/Spezialisten Schwein
  • Spezialberater/Spezialisten Geflügel
  • Futtermitteloptimierer
  • Produktmanagement/Assistenz
  • Marketing/Kommunikation

Einfach Platz nehmen!

Wenn wir Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei ForFarmers geweckt haben, kontaktieren Sie uns gerne per Online-Bewerbung unter www.arbeitenbeiforfarmers.de. Ansonsten sind wir auch über unsere Zentralen oder per E-Mail an unsere Personalabteilung hr@forfarmers.de erreichbar. Oder Sie wollen uns auf unseren regelmäßig stattfindenden StudyDays kennenlernen? Wir freuen uns auf Sie!

Alle Artikel auf einem Blick

Argumente 2020