Unternehmer des Jahres

Anerkennung für alle Mitarbeiter

Jedes Jahr einer der gesellschaftlichen Höhepunkte im Oldenburger Münsterland: die Präsentation des Unternehmers des Jahres. Zuletzt wurde Stefan Witte vom Wurst- und Convenience-Spezialisten Kampsen mit dem Ehrentitel ausgezeichnet. Jetzt zieht er eine erste Bilanz, denn im November steht die Wahl seines Nachfolgers an.

Herr Witte, Sie wurden im November 2018 als Unternehmer des Jahres im Oldenburger Münsterland ausgezeichnet. Was bedeutete diese Ehrung für Sie?
Stefan Witte: Ich sehe die Ehrung als Anerkennung für alle meine Mitarbeiter, die in den letzten Jahren gemeinsam mit meiner Frau und mir das Unternehmen erfolgreich gemacht haben.

Was hat aus Ihrer Sicht die Juroren bewogen, gerade Ihr Unternehmen auszuzeichnen?
Witte: Die Auswahlkriterien der Jury sind mir im Detail natürlich nicht bekannt. Ich glaube aber, dass unser Einsatz in den letzten Jahren und das damit verbundene Wachstum hier am Standort Cloppenburg eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Ihre Firma ist aus eher kleinen Anfängen hervorgegangen, heute aber eine richtige Branchengröße. Was waren die wichtigsten Schritte bei dieser Entwicklung?
Witte: Kontinuierliche Investition in modernste Produktionstechnik, ein junges motiviertes Team und ein offenes Ohr für unsere Kunden sehen wir als entscheidende Kriterien für unseren Erfolg.

Die Ernährungswirtschaft ist im Wandel begriffen. Wie nehmen Sie als gestandener Unternehmer die Veränderungen wahr?
Witte: Jeder Wandel bietet auch große Chancen. Ich sehe mein Unternehmen gerade im Bereich moderner Convenienceprodukte bestens auf die Anforderungen des Marktes vorbereitet.

Ende November wird ein neuer Unternehmer des Jahres gekürt. Was geben Sie Ihrem Nachfolger mit auf den Weg?
Witte: Immer auf die eigenen Stärken fokussieren und innovativ bleiben.