Schnelle Logistik - schöner Empfang!

DIEPHAUS investiert in leistungsstarke Disposition und neuen Eingangsbereich

Veröffentlicht: 07. September 2017

Vechta. Rund 900.000 EUR hat der Werksteinspezialist DIEPHAUS jüngst in die Modernisierung und Erweiterung seiner Disposition und Logistikabteilung im Stammwerk Vechta investiert. Damit hat der führende Hersteller für Terrassenplatten, Pflastersteine, Mauerelemente und mehr auf die neuen logistischen Herausforderungen reagiert: Bestellungen aus dem wachsenden Produktportfolio werden immer differenzierter, die Nachfrage nimmt zu. Aktuell wollen über 100 Lkw täglich in der Gartenbausaison beladen und abgewickelt werden. Hinzu kommen täglich 40 Lkw, die Rohstoffe wie Zement und Kies anliefern.

Als Konsequenz wurde das Mitarbeiterteam erweitert, zusätzliche Investitionen in eine neue EDV und neue Technik sorgen für eine perfekte Organisation hinter den Kulissen – und bieten den DIEPHAUS-Kunden ein extra Plus an Service und Sicherheit. So werden nun Kunden via SMS punktgenau über die abholbereite Ware informiert; lange und teure Standzeiten können damit deutlich reduziert werden. Auch in puncto Ladungssicherheit haben die Verantwortlichen in Vechta sinnvoll nachgerüstet: Alle ausfahrenden Lkw werden via Videoaufzeichnung erfasst und kontrolliert.

Parallel zur Modernisierung der Logistik hat sich auch das Erscheinungsbild des Eingangsbereichs zur DIEPHAUS Zentrale in Vechta gewandelt. Auf den Parkflächen und rund um den Eingang, dort, wo täglich nationale wie internationale Besucher einen ersten Eindruck von den DIEPHAUS Produkten bekommen, präsentiert der Werksteinhersteller nach Bauabschluss auf 1.600 m² Fläche eine beeindruckende wie moderne Optik, die als Aushängeschild den Anspruch des Vechtaer Unternehmens widerspiegelt. Insgesamt 18 Partnerunternehmen waren an dem mehrere Monate dauernden Umbauprojekt beteiligt.

powered by webEdition CMS