Gesellen wählen Arbeitnehmervertretung in den Innungen

Langjährige Gesellenvertreter verabschiedet

Veröffentlicht: 12. September 2018

Cloppenburg – Eine Besonderheit der handwerklichen Selbstverwaltung gegenüber anderen Wirtschaftsbereichen ist die institutionalisierte Mitwirkung der Arbeitnehmer in den Gremien von Innungen und Handwerkskammern.

So ist der Gesellenausschuss ein eigenständiges Organ zur Interessenvertretung der Arbeitnehmer bei der Handwerksinnung. Der Ausschuss ist der Innung gegenüber autonom, das heißt, die Innungen können ihm keine Aufgaben erteilen oder die personelle Zusammensetzung beeinflussen.

Der Gesellenausschuss dient der Arbeitnehmermitbestimmung im Handwerk. Demnach wird er in zahlreichen Entscheidungsprozessen der Innungen, insbesondere die Lehrlingsausbildung betreffend, einbezogen.

Berechtigt zur Wahl des Gesellenausschusses sind die bei den Innungsmitgliedern beschäftigen Gesellen und Facharbeiter. Wählbar sind Gesellen, die volljährig sind und seit mindestens drei Monaten in dem Betrieb eines der Handwerksinnung angehörigen Handwerkers beschäftigt sind. Die Wahlen finden in den Cloppenburger Innungen alle drei Jahre statt, vor wenigen Tagen war es wieder soweit.

In zwei Runden wurden in den elf Innungen im Haus des Handwerks die Wahlen durchgeführt und im Anschluss nahmen die neugewählten Gesellenausschüsse sogleich die Benennung der Arbeitnehmervertreter in den relevanten Innungsausschüssen, darunter auch die Gesellenprüfungsausschüsse, vor.

„Trotz der hohen Arbeitsbelastung, die die Mitarbeiter in unseren Innungsbetrieben zurzeit erleben, haben wir in allen Gewerken engagierte Frauen und Männer gefunden, die sich ehrenamtlich für die Belange der Arbeitnehmer stark machen wollen. Ihnen danken wir herzlich, denn nur so ist es möglich, die gewollte, überbetriebliche Zusammenarbeit von Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Handwerk auch konstruktiv umzusetzen“ erklärt Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer.

Einige langjährige Mitglieder in den Gesellenausschüssen, die nicht mehr zur Wahl standen, wurden im Rahmen der Veranstaltung verabschiedet: Josef Niehaus (Metall-Innung), Josef Alterbaum (Land- und Baumaschinen-Innung), Andreas Baliabkin (Maler-Inung), Niko Potthoff (Elektro-Innung) sowie Herbert Theilmann und Horst Kuster (beide Kfz-Innung).

Weitere Informationen zu den Gesellenausschüssen der Cloppenburger Innungen finden Sie im Internet: https://www.handwerk-cloppenburg.de/innungen.php

powered by webEdition CMS