E-Commerce-Geschäft nicht aufzuhalten

Erfolgreicher Logistikdialog im Niedersachsenpark

Veröffentlicht: 20. Juni 2018

Neuenkirchen-Vörden/Rieste. Die Automatisierung in der Logistik stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Regionalgruppe Münster/Osnabrück der Bundesvereinigung Logistik (BVL) sowie des Kompetenznetzes Individuallogistik (KNI) im Niedersachsenpark: Beim zehnten Osnabrücker Logistikdialog bei Adidas in Rieste ging es um die Automatisierung in der Logistik am Beispiel der logistischen Abläufe bei Adidas.

Über Unvorhersehbarkeiten des E-Commerce und die entsprechende Adidas-Lösung dazu sprachen Sven Künnemann (Direktor des Distributionszentrums bei Adidas) und Johannes Holas von der Knapp AG. An einer anschließenden Podiumsdiskussion nahmen neben den beiden auch Benoît Gaucherand (Leiter Logistikzentrum Rieste, Peugeot Citroën Deutschland GmbH) und Manfred Januschke von SSI Schäfer teil. Die Moderation hatte Prof. Dr. Ingmar Ickerott, Hochschule Osnabrück übernommen.

Klar wurde bei der Veranstaltung, dass die Logistik eine Boombranche ist. Gerade durch das E-Commerce-Geschäft wachse die Branche überproportional, ein Ende sei nicht absehbar.

Die Region um Münster, Osnabrück und Bielefeld hat zahlreiche leistungsfähige Logistikunternehmen, die sich durch eine starke Branchenorientierung und eine Ausrichtung auf die Automatisierung auszeichnen. Die Logistikbranche in der Region ist zukunftsweisend aufgestellt.