Anders übernachten im Oldenburger Münsterland

Oldenburger Münsterland - Ob Baumzelt oder Hausboot, Himmelbett im Freien oder Strohhaus – wer ein ungewöhnliches Nachtlager sucht, hat im Oldenburger Münsterland die Qual der Wahl. Ganz neu ist das Baumzelt im Barfußpark Harkebrügge, das erste im Nordwesten überhaupt. Das Zelt wird an drei kräftigen Bäumen befestigt, schwebt rund zwei Meter über dem Waldboden und bietet Platz für mehrere Personen. Bei gutem Wetter kann das Dach abgenommen werden.

Eine echte Alternative für Romantiker und beliebt nicht nur bei Hochzeitspärchen ist das „Schlafzimmer im Grünen“ auf dem Ferienhof Werner in Drantum bei Emstek. Das Outdoor-Himmelbett steht mitten auf einer Obstbaumwiese. Es bietet genügend Platz für zwei Personen. Und sollten sich wirklich mal ein paar dunkle Wolken zwischen Bett und Sternenhimmel schieben – das „Rosenzimmer“ ist nur wenige Schritte entfernt und wird gleich mitgebucht. Ebenfalls inbegriffen: das „Wohnzimmer im Grünen”, ein Bauwagen, in dem man abends noch lesen oder Musik hören kann.

Mit dem Strohhaus auf dem „Hof am Kolk” in Löningen verfügt die Region über eine weitere originelle Übernachtungsmöglichkeit. Wilhelm Meyer, der Hofbesitzer, hat es „aus Jux und Dollerei“ gebaut. Kinder spielten mit Strohballen und fragten ihn, ob er ihnen daraus nicht eine Hütte bauen könnte. Abends am Lagerfeuer nahm der Plan Konturen an, im Gespräch mit einem Architekten, der auf dem Hof zu Gast war. Das dreieckige Strohhaus ist bis heute ein Novum weit und breit und eine von 13 Ferienwohnungen auf der historischen Hofanlage im Urstromtal der Hase.

Wer es lieber maritim hätte: Im Bootshafen von Barßel liegt die „Levitate“ vor Anker, das einzige Hausboot im Oldenburger Münsterland. Das schwimmende Ferienhaus bietet viel Platz, großen Komfort und vor allem einen einzigartigen Blick auf den kleinen Leuchtturm von Barßel und die Soeste. Und es ist nach modernsten Standards isoliert und beheizbar, also auch bei kühleren Nächten und selbst im Winter buchbar. Nähere Informationen zu diesen und anderen originellen Unterkünften erteilt der Verbund Oldenburger Münsterland (04441/95650, www.oldenburger-muensterland.de).